GIE® water activator variants: 1000, 3000, 4000, 6000, 7000, 8000 & 9000

2.380,00  - 22.610,00 

  • Herstellerangaben: Mit 16 Wirkprinzipien – darunter:
  • 9 Wirkprinzipien der Extrem-Verwirbelung
  • 2 Wirkprinzipien der Übertragung von Frequenzspektren der Natur
  • 1 Wirkprinzip der zusätzlichen hochgradigen Energetisierung
  • 1 Wirkprinzip zur Änderung der Kalkstruktur
  • 1 Wirkprinzip zur hochgradigen Abschirmung gegen Auswirkungen von Elektrosmog
  • 1 Wirkprinzip zur markanten Erhöhung der Integrationsfähigkeit von Sauerstoff in Wasser erhalten Sie ein Wasser in einer sehr hohen biophysikalischen Wertigkeit und biologischen Stabilität
  • Die GIE-Geräte sind SVGW (Schweizerischer Verein für Gas und Wasser) geprüft: Prüf-Nr. 0207 – 4519
  • Die Hersteller-Garantie die gesamte GIE Modellfamilie beträgt: 6 Jahre
  • Keine Wartung & Wartungskosten für die GIE ® Wasseraktivatoren
  • Broschüre Erfahrungen GIE Wasseraktivator.pdf
  • Preisliste Gie Wasseraktivator.pdf

Article number: KW GIE® Category:

GIE® Wasseraktivator – Heilwasser aus der Leitung?

Die 16 Wirkprinzipien der GIE ® – Wasser-Aktivierungs-Technologie

Leitungswasser durchläuft den GIE ® -Wasser-Aktivator in 500 ms. Die Technologie funktioniert mit reinem Wasserdruck ohne Bedarf an Elektrizität. Das Gerät wurde auf eine Betriebsdauer einer Wasserleitungs-Installation (rund 50 Jahre) ausgelegt und benötigt weder Filter noch Ersatzteile, noch Entkalkung noch sonstige Wartung.

  1. Die nachstehend erläuterten Wirkprinzipien funktionieren gleichzeitig. Sie aktivieren sich, sobald Sie Ihren Wasserhahn öffnen und damit einen Wasserdruck von mindestens 4 bar Druck aufbauen.
    Aufgliederung des Wasserlaufs nach dem Eingang auf 2 Leitungsstränge
  2. Verwirbelung durch Rotation des Wassers in Rohrwendelungen (System Viktor Schauberger): Das Wasser wird verwirbelt und erhält einen starken rechtsdrehenden Drall (erste Verwirbelungsart). Dieser Drall bleibt bis zum Austritt des Wassers aus dem Wasserhahn erhalten
  3. Verwirbelung durch magnetverursachte Nord-Polaritäts- Ausrichtung der Wassermoleküle mit plötzlicher Drehrichtungsänderung wie bei der Kernspintomographie (System Patrick Flanagan)
  4. Permanentmagnetisch bewirkte Ionisation des Wassers
  5. Permanentmagnetisch bewirkte Änderung der Kalkstruktur = weicheres Wasser, ideal für die Haut und weniger Waschmittelverbrauch
  6. Verwirbelung durch 17-fache Druck-Sog-Zonen-Aufeinanderfolge im Tausendstelsekundentakt
  7. 17-fache Hochdruck- / Tiefdruck-Zonen-Aufeinanderfolge im Tausendstel-Sekundentakt zur bedingten (da durchflussabhängig), rein physikalischen Bakterienabtötung
  8. Verwirbelung durch Aufbau starker elektromagnetischer Felder unterschiedlicher Feldlinienvektoren und Durchsetzung derselben zwischen und in den wasserführenden Rohrleitungen infolge des Transports freier Ionen aufgrund des Fließens des Wassers bei Entnahme desselben ohne Verwendung von technischem Strom
  9. Verwirbelung durch magnetisch verursachte Süd- Polaritätsausrichtung der Wassermoleküle mit plötzlicher Drehrichtungsänderung wie bei der Kernspintomographie (System Patrick Flanagan)
  10. Informationsübertragung von 9.995 materiellen Naturfrequenzen
  11. Informationsübertragung von zahlreichen immateriellen Naturfrequenzen wie Morgen- und Abendröte, volles Mittags- sowie Vollmondlicht, Frequenz der Erdpulsation (Schuman-Wellen 8,23 Hz mit einer Oberwelle von 9,05 Hz), Planetenfrequenzen, weißes Rauschen und anderen Naturfrequenzen
  12. Hochgradige Abschirmung gegen Auswirkungen von Elektrosmog
  13. Anreicherung des Wassers mit Sauerstoff (durchschnittlich 6-8%) ohne Sauerstoffzugabe
  14. Fünffache Orgonaufladung durch Schichtbauweise (System Wilhelm Reich)
  15. Zusätzliche hochgradige Energetisierung des durchströmenden Wassers durch Verwendung ausschließlich achsgerichteten (= tachyomatisierten) Baumaterials
  16. Verwirbelung durch Rotation des Wassers in Rohrwendelungen (System Viktor Schauberger)

Schaubild 16 Wirkprinzipien GIE® Wasseraktivator

 

Die 16 Wirkprinzipien der GIE Wasser-Aktivierungs-Technologie

Praktische Montage-Beispiele des GIE ® – Wasser-Aktivators Generelles

Wo immer möglich empfehlen wir die zentrale Installation des GIE ® – Wasser-Aktivators direkt nach der Wasseruhr. Damit wird die maximale Verfügbarkeit von GIE ® – Wasser an allen Wasserhähnen erreicht.
Des weiteten empfehlen wir auch für das Basis-Modell « Helena » die Installation eines so genannten Bypasses. Damit kann einerseits der GIE ® – Wasser-Aktivator z.B. in die Ferien mitgenommen werden und andererseits trotzdem die Wasserversorgung (mit nicht aktiviertem Wasser) sichergestellt werden.

Wenn diese Möglichkeit nicht verfügbar ist, installiert man den GIE ® – Wasser-Aktivator einfach im Bad, wo dann logischerweise neben Duschen und v.a. Baden auch Trinkwasser bezogen wird.
Die Anschlüsse des GIE ® – Wasser-Aktivators müssen immer nach unten schauen um Kondensations-Effekte zu verhindern.

Montage-Beispiele

Ein- und Ausgang des GIE ® – Wasser-Aktivators sind deutlich markiert und müssen beachtet werden, da die Funktion des Geräts entscheidend vom richtigen Anschließen des Zu- und Abflusses abhängt. Die Anschlüsse haben 1” Zoll respektive 1⁄2” Zoll Durchmesser. Der Aktivator kann sowohl bei kaltem wie auch bei warmem/heißem Wasser angewandt werden.

Montage-Beispiele GIE Wasseraktivator

GIE ® – Wasser-Aktivator Montage in der Wasserleitung

  1. Heraustrennen eines Stücks von 30 bis 50 cm Länge aus der Wasserleitung nach der Wasseruhr.
  2. Anschluss der Manschetten und wenn nötig der Reduktionen an der Wasserleitung.
  3. Anschluss der Panzerschläuche am Ein- und Ausgang des Aktivators wie auch an den Enden der Wasserleitung. Die Muttern noch nicht festziehen. Auf den richtigen Anschluss von Ein- und Ausgang achten! Die Anschlüsse müssen immer (mindestens schräg) nach unten gerichtet sein.
  4. Nun die Briden an der Mauer fixieren (nehmen den Aktivator auf).
  5. Den Aktivator in den Briden fixieren ohne Druck auf die Deckel oben und unten des Aktivators auszuüben.
  6. Nachdem der Aktivator fixiert wurde, die Muttern der Panzerschläuche vorsichtig festziehen (Beschädigungsrisiko), indem die Konter-Mutter mit Schraubschlüssel festgehalten wird.

Watch out :

Folgende Regeln sind einzuhalten, da bei Nichtbeachtung die Funktion des Geräts entscheidend beeinträchtigt werden kann:

  • Minimal-Distanz von mindestens 50 cm zu stromführenden Kabeln
  • Minimal-Distanz von mindestens 150 cm zum Strom-Verteilerkasten
  • Eine Abdeckung respektive Ummantelung mit Metall des Aktivators ist zu verhindern !

GIE® Wasser-Aktivator Montage in der Wasserleitung

Reviews

There are no reviews.

Schreibe die erste Bewertung für „GIE® Wasseraktivator Varianten: 1000, 3000, 4000, 6000, 7000, 8000 & 9000“

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked with * marked